Kantenfräse – 3 Produkte im Vergleich!

Unsere Empfehlung
Makita RT0700C

11 Bewertungen
€ 124,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Silverline 270289

1 Bewertung
EUR 92,31
€ 85,50
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Bosch GKF 600 Kantenfräse

8 Bewertungen
EUR 279,65
€ 170,80
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Kantenfräse – Das Wichtigste in Kürze!

Wofür ist eine Kantenfräse geeignet?

Eine Kantenfräse eignet sich am besten für die Bearbeitung von Flächen eines Werkstückes, die zum Schluss bearbeitet werden, wie zum Beispiel die Kanten eines Werkstückes entweder aus Holz, Kunststoff oder sogar Metall. So wie für die unterschiedlichsten Materialien, aus denen ein Werkstück beim Heimwerken bestehen kann, so unterschiedlich sind auch die Ausführungen der Fräse. Deshalb gibt es die Fräsen als Handgeräte und auch als größere Geräte für den Tisch zu erwerben. Diese größeren Geräte sind auch als Oberfräse bekannt.

Wie arbeitet die Kantenfräse?
Die Kantenfräse besitzt ein rotierendes, sich drehendes Werkzeug, welches man optional auch auswechseln kann. Durch die Rotation wird Material wie Holz, Kunststoff oder auch Metall abgeschabt. Bei dem Schaben der Fräse fallen dann natürlich auch Späne aus den unterschiedlichen Materialien an. Um das Problem zu beheben, bieten einige Abrundfräser sogar Vorrichtungen zur Spänenabsaugung an.
Vorzüge der Kantenfräse gegenüber anderer Fräsen
Um am Ende der Herstellung eines Werkstückes die zu bearbeitenden Bereiche bündig zu fräsen, bietet sich eine möglichst ergonomisch designte Kantenräse an. Kantenfräsen lassen sich in der Regel individuell einstellen und sehr einfach bedienen. Durch die angenehme Bedienung können Sie präzise Ergebnisse erlangen. Mit Fräsen lassen sich übrigens auch sehr schöne Muster in die Materialien fräsen.

Worauf ist beim Kauf einer Kantenfräse zu achten?

Vor dem Kauf einer Kantenfräse sollten Sie sich bewusst sein, dass die Anschaffung einer solchen Fräse auch bedeutet, dass Sie diese mehr als nur einmal gebrauchen. Denn auch ein Hochleistungs-Werkzeug wie eine Kantenfräse hat je nach Austattung einen angepassten Preis. Optional gibt es auch die Möglichkeit eine Kantenfräse zu mieten oder auch zu leihen.

Bei Kantenfräsen ist der Motor der Fräse mit dem Fräskorb verbunden. Diese Verbindung sollte bei sehr hochwertigen Kantenfräsen möglichst stabil und gut verarbeitet sein.

Sollten Sie sich für eine größere Kantenfräse für den Tisch, also eine Tischkreissäge, entscheiden, ist es sehr wichtig, vor dem Kauf einer solchen Fräse darauf zu achten, dass der Führungstisch mindestens zwei stabile und starke Sülenführungen zur Verfügung hat.

Im Allgemeinen werden Kantenfräsen mit verschiedener Grundschneide-Anzahl angeboten. Auch die Anordnung der Grundschneide beziehungsweise der Grundschneiden kann sehr verschieden sein. Hierfür sollten Sie für Ihre zukünftigen Projekte, je nachdem wie filigran Ihre Werkstücke werden sollen und was für Anforderungen Sie mit sich bringen, sorgfältig auswählen. Achten Sie zudem darauf, dass eine Vorrichtung zur Spänenabsaugung vorhanden ist.

Eine Vorrichtung zur Spänenabsaugung an der Kantenfräse sorgt hier für eine sichere Anwendung. Außerdem sorgt ein ergonomisches Design der Kantenfräse für einen geschützten Betrieb der Fräse. Sind die Griffe und Haltevorrichtungen der Oberfräse ergonomisch gestaltet, so lässt sich zugleich auch viel länger mit dem Gerät arbeiten. Des Weiteren vermeiden Sie durch die Ergonomie Haltungsschäden am Körper. Außerdem verlieren Sie durch schmerzfreies und sicheres Arbeiten mit der Kantenfräse nicht so schnell den Spaß am Heimwerken. Hierzu können Sie auch die Fräse in Verbindung mit einem Frästisch benutzen und so die Anwendungsarten der Fräse flexibel nutzen.

Silverline 270289 Silverstorm-Tauch- und Kantenfraese
Silverline 270289 Silverstorm-Tauch- und Kantenfraese

Durch den Frästisch erhalten Sie eine stabile Fläche zum Arbeiten an Ihrem Werkstück mit der Kantenfräse. An dem Frästisch können Sie auch mit unterschiedlichen Winkeln arbeiten und so bleiben Ihnen mehre Möglichkeiten der Gestaltung. Hierbei sollten Sie außerdem noch darauf achten, dass Ihre zukünftige Fräse über eine fein justierbare Frästiefeneinstellung verfügt. Eine moderne Kantenfräse sollte außerdem über ein Fräsbild ohne Ansätze verfügen. Dafür ist an der Fräse eine Tastfeder an dem sogenannten Tastschuh der Kantenfräse montiert. Dadurch können unkontrollierte und nicht erwünschte feine Bewegungen beim Arbeiten mit der Fräse ausgeglichen werden. Des Weiteren sollte die Fräse bloß nicht zu schwer sein. Ein gutes Gewicht für leichte Arbeiten mit der Fräse stellen etwa zwei bis drei Kilogramm dar.

Außerdem sollten Sie auf genügend Kabellänge des Gerätes achten, damit Sie möglichst viel Flexibiltät und Bewegungsfreiraum bei dem Bedienen des Werkzeuges zur Verfügung haben. Gerade an diesen beiden Punkten sollten Sie auch nicht sparen, um ein möglichst angenehmes Heimwerken zu erleben. Alternativ gibt es einige Abrundfräser, welche mit einem Akku betrieben werden. Entscheiden Sie sich für eine Oberfräse mit Akku sollten Sie eventuell einen zusätzlichen Akku dazu erwerben. Durch den zusätzlichen Akku für Ihre Oberfräse müssen Sie keine Pausen machen, falls ein Akku von Ihnen mal aufgeladen werden muss. Zudem ist es sehr wichtig, dass Ihre zukünftige Fräse über eine Drehzahlregelung verfügt. Eine gute Fräse wird mit zusätzlichen Spannzangen mitgeliefert. Mit einer guten Spannzange ist es möglich, Werkzeuge mit Präzision zügig und kräftig aufzuspannen. Die meisten guten und arbeitsfähigen Fräsen haben eine Spannaufnahmeleistung von 2.000 Watt bei etwa 240 Volt.

Auch die Fasenhöhe sollten Sie auf jeden Fall beachten. Fase bezeichnet eine abgeschrägte Fläche an einem beziehungsweise an Ihrem Werkstück. Diese Kanten sind oft scharf und müssen bearbeitet werden. Den Vorgang nennt man auch Entgraten. Die Fasenhöhe gibt Ihnen Auskunft darüber, in was für einem Winkel Ihre Kante sein kann, ohne das Ihre Kantenfräse Probleme hat. Beim Entgraten spielt die Fasenhöhe also eine wichtige Rolle. Auf das Entgraten sollten Sie auch auf keinen Fall verzichten, da sonst ein höheres Verletzungsrisiko besteht. Achten Sie beim Kauf also auf jeden Fall auf die Fasenhöhe, um problemlos Ihre Werkstücke entgraten zu können.

Zusätzlich ist heutzutage eine moderne Oberfräse für vielfältige Arbeiten einsetzbar. So sollte Ihre zukünftige Fräse für Schreinerarbeiten, Möbelarbeiten und / oder auch Küchenarbeiten ausgestattet sein. Außerdem können Sie mit den meisten Fräsen Arbeiten, wie für Kopierarbeiten, Schablonenfräsen für beispielsweise das Einlassen von Türbeschlägen und so weiter verwenden. Zusätzlich sollte die Oberfräse auch für Bündigfräsen, dem sogenannten Profilieren, Fälzen, Nutfräsen oder dem Fasenfräsen konzipiert sein. Im Folgenden können Sie hier in eine Checkliste von Faktoren sehen, auf die Sie beim Kauf von einer Kantenfräse achten können.

  • Stufenlose Fräsentiefeneinstellung
  • Drehzahlregelung
  • Ergonomische Griffe
  • Ausreichende Länge des Kabels oder eine Oberfräse mit Akku
  • Hochwertige Spannzangen
  • Nicht zu hohes Gewicht
  • Austauschbare Bohraufsätze

Hersteller und Marken von Kantenfräsen

Es gibt eine Vielzahl von Herstellern mit nennenswerten Marken und Modellen. Die bekanntesten Hersteller sind Makita, Bosch, Festool, Alfra, Metabo und Silverline. Im Folgenden erfahren Sie etwas über die Hersteller der hier zuvor oben vorgestellten Modelle von Kantenfräsen. Im Anschluss wird noch einmal auf jedes einzelne Modell der Fräsmaschinen eingegangen.

 

Makita

Das japanische Unternehmen wurde im Jahre 1915 gegründet. Heute gehört es zu den Industrieführern. Was einmal mit dem Verkauf und der Reparatur von Elektromotoren begann, brachte schon bald eigens entwickelte Motoren hervor. 1958 veröffentlichte Makita einen elektrischen Hobel, der schon damals Industriemaßstäbe setzte auf deren Grundlage bis heute durch stetige Weiterentwicklung innovative und effiziente Werkzeuge hervorgebracht werden. Makitas Angebot umfasst mittlerweile über 1.000 Geräte, die weltweit in der professionellen Anwendung zum Einsatz kommen. In Deutschland verkauft Makita etwa 700 verschiedene Maschinen aus dem Gesamtangebot, sowie das passende Zubehör und bietet ebenfalls Service und Reparatur an. Der gute Service von Makita und die gute Qualität sprechen für sich.

BOSCH

Das deutsche Unternehmen aus dem Jahre 1886 zeichnete sich schon von Anfang an durch Innovation aus. Bosch prägte die Entwicklung des Automobils (Magnetzünder, elektronisch gesteuerte Benzineinspritzung, Lambdasonde, Antiblockiersysten, um nur einige zu nennen)  und ist heute der zweitgrößte Automobilzulieferer der Welt. Heute hat das Unternehmen über 15.000 Servicebetriebe weltweit und ist nicht nur für Autozulieferung zuständig, sondern ebenfalls für Elektrowerkzeuge, Haushaltsgeräte, Sicherheitstechnik und Verpackungstechnik. Der Name Bosch taucht in der Geschichte immer wieder prägend auf und steht für Innovation und Spitzenqualität. Das Unternehmen ist ein absoluter Allrounder in Sachen Technik und ihrer Weiterentwicklung. Der Geschäftsbereich Bosch Power Tools GmbH ist einer der weltweit führender Anbieter für Elektrowerkzeug und Zubehör sowie Messtechnik. Bosch steht für deutsche Qualität und eine super Verarbeitung. Bei den Kantenfräsen von Bosch erkennt man genau diese Merkmale wieder.

Silverline

Silverline wurde 1978 gegründet und ist damit ein etwas jüngeres Unternehmen im Bereich Elektrowerkzeug. Dennoch hat sich Silverline schnell zu einem beliebten Anbieter für Werkzeug entwickelt, der mit Qualität und ein super Preis- Leistungsverhältnis punkten kann. Silverline Werkzeuge werden regelmäßig überprüft, um die Erfüllung moderner Qualitäts-, sowie Sicherheitsstandards zu gewährleisten. Silverline produziert weltweit über 5.000 Produktreihen, die trotz des hervorragenden Preis- Leistungsverhältnisses möglichst ökologisch und effizient produziert werden, und überprüft ebenfalls die Arbeits- und ethischen Geschäftsbedingungen an den Produktionsstandorten. Zudem bietet das Unternehmen auf Elektrowerkzeuge drei Jahre, auf sonstige Handwerkzeuge sogar lebenslange, Garantie. Durch die lebenslange Garantie auf manche Werkzeuge hat Silverline viele Kunden gewonnen. Die Kunden vertrauen auf das Können und die Qualität der Produkte von Silverline. Mit einer Kantenfräse von Silverline werden Sie auf keinen Fall nichts verkehrt machen.

Festool

Das Unternehmen Festool wurde 1925 gegründet und hat seinen Sitz in Wendlingen am Neckar. Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen Festool ca. 2.500 Mitarbeiter weltweit. Am Anfang konzentrierte sich Festool auf eine handliche Formatkreissäge. Mittlerweile hat Festool nicht nur Formatkreissägen, sondern auch Fräsmaschinen, Gehrungssägen, Exzenterschleifer, Winkelschleifer und viele weitere Produkte im Angebot. Festool ist dank der innovativen und guten Produkte ein renommierter Hersteller geworden. Auch auf die Kantenfräsen von Festool können Sie vertrauen. Hier werden Ihnen gute Modelle und innovative Lösungen angeboten.

Metabo

Metabo ist mittlerweile ein sehr großes Unternehmen mit ca. 1.800 Angestellten. Das Unternehmen Metabo wurde 1924 gegründet und ist momentan einer der bekanntesten Hersteller, wenn es ums Heimwerken geht. Metabo hat eine sehr große Produktpalette und diese beinhaltet unter anderem Formatkreissägen, Fräsmaschinen, Gehrungssägen, Exzenterschleifer, Winkelschleifer und viele weitere Produkte. Um sich einen guten Überblick von den Metabo Produkten zu verschaffen, sollten Sie die Metabo Homepage besuchen. Metabo kann auf jahrelange Erfahrung zurückgreifen und das merkt man auch bei den Kantenfräsen. Eine Kantenfräse von Metabo liegt gut in der Hand und ist auch sehr leicht zu führen. Mit einer Kantenfräse von Metabo machen Sie garantiert nichts falsch.

Alfra

Alfra ist ein deutsches Unternehmen. Alfra startete mit dem Verkauf von einem Sägeblatt beziehungsweise Sägeblattern, aber auch mit dem Vertrieb von verschiedenen Sägen. Heute ist die Produktpalette von Alfra sehr umfangreich. Alfra bietet Fräsmaschinen, Sägen (Formatkreissägen, Gehrungssägen etc.) an. Wenn Sie nach einem Sägeblatt suchen, finden Sie bei Alfra auch mit Sicherheit das richtige Sägeblatt. Zum Bohren und zum Stanzen bietet Alfra ebenfalls gute Produkte an. Alfra zeichnet sich auch durch die deutsche Qualität und Verarbeitung aus. Die Kantenfräsen von Alfra erfüllen die Anforderungen von den Deutschen und sind deswegen sehr beliebt.

In dem nächsten Abschnitt gehen wir auf drei Produkte aus unserem Vergleich ein. Sie erfahren alles, was Sie über diese Produkte wissen müssen, um eine gute Entscheidung treffen zu können.

Makita RT0700C Einhandfräse

Die Makita RT0700C Einhandfräse, in den Farben blau und schwarz erhältlich, hält, was der Hersteller Makita verspricht. Der Abrundfräser von Makita wird ohne Koffer geliefert.

Makita RT0700C Einhandfraese
Makita RT0700C Einhandfraese

Zudem kommt die Fräse mit einem beachtlichen Eigengewicht von etwa 3,2 Kilogramm daher. Aber das sollte die Kantenfräse nicht von qualitativer Leistung abhalten. Die Leistungsaufnahme beträgt 710 Watt. Außerdem wird der Abrundfräser von Makita mit einer Schaftaufnahme von 6 / 8 mm geliefert. Die Leerlaufdrehzahl der Makita RT0700C Einhandfräse beträgt zwischen 10.000 bis 30.000 Umdrehungen pro Minute. Des Weiteren gibt es viele Einspannvorrichtungen und Anschläge für diesen Abrundfräser zu erwerben. Bei filigranen Arbeiten mit der Kantenfräse von Makita kommen Sie zu einem perfekten Ergebnis. Auch durch die kleine Größe und das handliche und ergonomische Design der Maikta RT0700C Einhandfräse lassen sich sowohl kleine als auch große Holzwerkstoffe anfertigen und bearbeiten.

Silverline 270289 Silverstorm-Tauch- und Kantenfräse

Die Silverline 270289 Silverstorm- Tauch und Kantenfräse wird zwei Spannzangen geliefert. Diese zwei Spannzangen besitzen eine Größe von 1 / 4 Zoll und 3,1 mm.

Silverline 270289 Silverstorm
Silverline 270289 Silverstorm

Zudem besitzt die außergewöhnlichen Tauchfräse sowie auch Kantenfräse Silverstorm von dem Hersteller Silverline, eine Drehzahlregelung. Der Hersteller preist mit seiner Kantenfräse Silverstrom an, dass diese ein reiner Alleskönner sei. Mit der Multifunktionsfräse lässt sich nicht nur einfach fräsen, sondern auch ausschneiden, bohren, schmirgeln und schleifen für glatte und formvollendete Oberflächen. Zudem kommt die Oberfräse von Silverline mit allerlei Zubehör daher. Es wird eine sogenannte Taucheinheit mitgeliefert. Mit dieser Taucheinheit soll es Ihnen ermöglicht werden, die Tauchtiefe der Kantenfräse anzupassen. Außerdem lässt sich der Revolveranschlag der Tauch- und Kantenfräse Silverstorm von Silverline in sechs unterschiedlichen Positionen ausrichten. Die Kantenfräseinheit soll zudem ein schnelles Wechseln zwischen der Vielzahl an Funktionen der Kantenfräse von Silverline ermöglichen. Des Weiteren besitzt die Kantenfräse von Silverline eine Leistung von etwa 600 Watt. Die Leerlaufdrehzahl beläuft sich auch etwa auf 10.000 bis 30.000 Umdrehungen pro Minute. Außerdem wiegt die Fräse Silverstorm von Silverline ungefähr vier Kilogramm. Dies macht die Fräse nicht unnötig schwer und ermöglicht ein handliches Arbeiten.

Bosch GKF 600 Professional Kantenfräse

Bosch GKF 600 Professional Kantenfraese
Bosch GKF 600 Professional Kantenfraese

Die Kantenfräse GFK 600 Professional von dem Hersteller Bosch, wird als wahrer Kantenspezialist angepriesen. Die Fräse wird mit einem extra Handwerkskoffer für eine bequeme Aufbewahrung der Fräse mitgeliefert. Außerdem werden auch hier zwei extra Spannzangen dazu mit verkauft. Die Spannzangen verfügen über Überwurfmuttern mit einer Größe von 6 mm und 8 mm. Außerdem gibt es einen Gabelschlüssel mit einer Größe von 17 mm und eine Führungshilfe mit dazu. Die Kantenfräse GFK 600 Professional von dem Hersteller Bosch arbeitet sehr präzise. Für die präzisen Ergebnisse sind unter anderem auch die individuell einstellbaren Grobeinstellungen und Feineinstellungen zuständig. Mit einer starken und kräftigen Leistungsaufnahme von 600 Watt und ultra leichten 1,5 Kilogramm überzeugt die Oberfräse in ihrer Handlichkeit. Nicht nur das Gewicht und die kraftvolle Leistung überzeugen hier, sondern auch die ergonomisch geformten Griffe der Fräse GFK 600 Professional sind ein großes Plus. Des Weiteren sind die Griffe der Kantenfräse mit sogenanntem Softgrips gegen das Abrutschen und aus der Hand gleiten, ausgestattet. Für einen angenehmen und schnellen Wechsel der Aufsätze ist die Kantenfräse von Bosch mit einer sogenannten Spindelarretierung und selbst auslösenden Spannzangen ausgestattet. Für viel Flexibilität und mehr Bewegungsfreiraum beim Arbeiten und Anwenden der Kantenfräse GFK 600 Professional von der Marke Bosch, sorgt ein langes Kabel mit einer Länge von etwa zwei Metern. Die Leistungsaufnahme der Kantenfräse von Bosch GFK 600 Professional beträgt 2000 Watt. Des Weiteren läuft die Fräse bei 240 Volt.

 

Im Folgenden finden Sie hier noch eine kleine Übersicht zu den technischen Details der drei vorgestellten Modelle von Kantenfräsen.

 ProduktLeistungsaufnahmeLeerlaufdrehzahlGewicht
Makita RT0700C710 Watt10.000 – 30.000 min-11.8 kg

Silverline 270289 Silverstorm

600 Watt10.000 – 30.000 min-14 kg

Bosch GKF 600 Professional

2000 Watt33.000 min-11.7 kg

Einen Türgriff herstellen – Eine kurze Anleitung

Türgriffe braucht fast jeder Mensch, um eine Tür beziehungsweise eine Luke, einen Deckel oder eine andere Öffnung mit Hilfe eines Griffes zu öffnen. Im Folgenden wird hier grob erklärt, wie Sie selbst einen Türgriff herstellen können. Einen Türgriff herzustellen ist mit einer Kantenfräse eine ganz normale und häufige Aufgabe. Unterhalb der kurzen Anleitung finden Sie ein Video, in dem das Vorgehen weiterhin mit Bildern deutlich erklärt wird.

  1. Fertigen Sie als aller erstes einen sogenannten Mustertürgriff an. Der erste Türgriff als Musterwerkstück eignet sich später als Vorlage. Meistens wird nämlich nicht nur ein einzelner Türgriff, wie zum Beispiel an Schränken mit oft zwei Türen zum Schwenken, benötigt. Auch bei Regalen mit mehreren Schubladen bietet sich das vorherige Anfertigen eines Musterstückes ideal an. –> Fangen Sie damit an, einen Holzblock in genau den Maßen, in denen der Türgriff später erscheinen soll, zu sägen. Für die Serienproduktion wäre es ideal, wenn Sie dafür eine Schablone anfertigen.
  2. Sobald Sie rohe Holzwerkstoffe in der Schablone eingespannt haben, können Sie mit dem Aussägen der Griffmulde beginnen. Die Griffmulde wird zunächst, während das Rohstück in der Schablone eingespannt ist, mit einem Bleistift vorgezeichnet. Danach können Sie dieses herausnehmen und mit einer Säge aussägen. Dafür eignet sich am besten eine Dekupiersäge. Lassen Sie beim Sägen mit der Dekupiersäge einen Abstand von etwa zwei Millimeter über.
  3. Diesen Überstand können Sie dann nachträglich präzise mit einer Kantenfräse ausfräsen. Dabei werden die Holzwerkstoffe wieder in die Schablone eingespannt und mit Hilfe dieser wird dann der Überstand weg gefräst. Die Griffmulde des Türgriffes wird nicht gefräst, da dies zu viel Material für die Fräse ist. Die außenstehenden Kanten, die später abgerundet werden lassen sich dahingegen ideal mit einer Kantenfräse bearbeiten. Auch hier eignet sich eine sogenannter Abrundfräser.
  4. Anschließend werden an den kleineren Unterseiten des Türgriffes, mit einem Bohrer, die Löcher für die Befestigungen an der Tür vorgebohrt.
  5. Danach können Sie die Kanten der Griffe für die Türen mit Schleifpapier rund und glatt schleifen. Alternativ können Sie auch einen Exzenterschleifer oder Winkelschleifer mit entsprechenden Schleifscheiben benutzen.
  6. Falls Sie den Griff lackieren wollen, sollten Sie das tun bevor Sie diesen befestigen. Einige Lacke eignen sich besonders gut für Holzwerkstoffe, allerdings ist es Ihnen überlassen, ob Sie Lacke für den Türgriff verwenden oder ob Sie den Türgriff nicht lackieren.

Video: Herstellen von Türgriffen

Arten von Fräsmaschinen

Für das vielseitige Arbeiten mit Fräsmaschinen oder auch einer allgemeinen Fräse, wie zum Beispiel eine Oberfräse, lassen sich die verschiedensten Fräser verwenden. Die Möglichkeit zu haben, die Fräser auszutauschen werden Sie in Zukunft nicht mehr missen wollen. Durch ein schnelles und sicheres Austauschen der Aufsätze der Kantenfräse wird es Ihnen möglich sein, mit Präzision und Schnelligkeit möglichst qualitativ hochwertige Holzwerkstoffe anzufertigen. Im Folgenden werden Ihnen die verschiedenen Arten von Fräsmaschinen vorgestellt. Dabei wird auch auf die Verwendungsart der einzelnen Abrundfräser eingegangen.

Der Zinkenfräser eignet sich hervorragend zum Fräsen von sogenannten Schwalbenschwanz-zinken. Der Schwalbenschwanz-Zinken ist eine offene Zinkung und damit auch eine sehr traditionelle Verbindung, die über Eck funktioniert. Diese Eckverbindung wird auch Trichterzinkung genannt. Die trichterförmigen Aussparungen und Ausstülpungen an beispielsweise zwei Platten lassen sich sehr gut ineinander verzahnen. Diese Verzahnung eignet sich sehr gut um eine Ecke eines geplanten Kastens oder auch eines selbst gemachten Koffers für zum Beispiel für Werkzeuge, herzustellen. Auch Schubkäste und Truhen, sowie Möbel lassen sich mit dieser Zinkung herstellen.

Der Konterprofilfräser wird oft bei der Herstellung für Rahmen und anderen ähnlichen ineinander greifenden Oberflächen verwendet. Hierbei wird ein komplexeres Profil zweier Stücke ausgefräst, die aber wie ein Puzzle ineinander passen. Zum Fälzen, Nuten oder auch um Formen zu fräsen eignet sich der sogenannte Nutfräser hervorragend. Nuten sind Aussparungen, die zum Beispiel auch beim Bau von Möbeln wie Regale zum Einsatz kommen. Abrundfräser wiederum eignen sich sehr gut zum Abrunden, wie der Name schon vorgibt, bei besonders geschwungenen Werkstücken. Auch Anrundfräser eignen sich hier hervorragend.

Der Hohlkehlfräser kommt beim Herstellen von Hohlkehlen an Kanten von Werkstücken aus Jolz, Kunststoff oder auch Metall zum Einsatz.

Wie die Bezeichnung des sogenannten Bohrfräsers schon verrät, wird dieser vor allem zum Bohren in Holz, Metall und anderen verschiedenen Kunststoffen verwendet. Um die Beschichtungen Ihrer zukünftigen Werkstücke bündig zu fräsen, eignet sich der Bündigfräser sehr gut. Um Ihre Werkstücke anzufasern, bietet sich der Faserfräser an. Der Faserfräser raut die Oberfläche Ihres Werkstückes an. Der Scheibennutfräser funktioniert wie der Nutfräser, arbeitet allerdings mit Schleifscheiben und kommt auch vor allem beim Fräsen von Nuten zum Einsatz.

Es gibt noch eine Kantenanleimmaschine. Eine Kantenanleimmaschine hat oft ein sehr hohen Preis und ist nicht für den Privatgebrauch geeignet. Auch die Größe von so einer Kantenanleimmaschine ist enorm. Mit einer Kantenanleimmaschine sind Sie in der Lage Werkstücke schnell zu bearbeiten und verschiedene Änderungen an dem Werkstück vorzunehmen. Mit so einer Maschine gelingt ein nahe zu perfekter Endschliff.

Wenn Sie einen geeigneten Kantenfräser suchen und auch gefunden haben, ist es nicht notwendig, alle Arten von Fräsmaschinen auf einmal zu kaufen. Meistens benötigen Sie kaum alle Arten von Fräsmaschinen und so würden die meisten Fräser und anderen Zusatzteile, die Sie nicht häufig gebrauchen werden, nur unnötig Platz verschwenden. Wichtig ist, dass Sie das richtige Zubehör für Ihre Kantenfräse erwerben. Die richtigen Schleifmittel und Sägeblätter spielen eine große Rolle, damit Sie ein gutes Ergebnis erzielen können.

Sicherheitsmaßnahmen im Umgang mit einer Kantenfräse

Bei solchen elektrischen Geräten wie einer Kantenfräse wird Sicherheit groß geschrieben. Die Lärmentwicklung von einer Kantenfräse kann immens hoch sein. Deshalb ist es vorgeschrieben, in der Nähe bzw. wenn man mit einer Fräse arbeitet, unbedingt einen Gehörschutz zu tragen. Beim Arbeiten mit einer Kantenfräse können ohne Vorrichtung zur Spänenabsaugung viele Späne und gesundheitsschädlicher Staub entstehen. Deshalb ist es ratsam, zum Einem einen Atemschutz und auch einen Sichtschutz zu tragen. Die Schutzbrille verhindert das Eindringen von gefährlichen kleinen Splitter aus Holz oder anderen Materialien die das Auge verletzen könnten. Ein Absaugmobil ist auch eine Alternative, um die Holzspäne aufzufangen. Hersteller wie Festool haben ein solches Absaugmobil in Ihrer Produktpalette. Ein Absaugmobil hat den Vorteil, dass Sie nach dem Fräsen denk Dreck oder die Späne nicht mühsam beseitigen müssen. Es lohnt sich also über die Anschaffung von einem Absaugmobil nachzudenken.

Vor der Bedienung einer Fräse sollten Sie zuallererst immer die Bedienungsanleitung durchgehen. In dieser wird auch meistens die richtige Pflege einer Kantenfräse beschrieben um evtl. andere Gefahren in Folge von Defekten zu minimieren.

Fazit zur Kantenfräse

Ein Faserfräser, eine Fräsmaschine oder eine Kantenfräse ist sehr hilfreich bei vielen Aufgaben. Mit den richtigen Schleifscheiben beziehungsweise dem richtigen Schleifmittel werden Sie einen nahen zu perfekten Endschliff erhalten. Mit einem Faserfräser oder einer Fräsmaschine können Sie noch hochwertigere Werkstücke herstellen beziehungsweise bearbeiten. Natürlich ist nicht nur die Fräsmaschine oder die Faserfräse von Bedeutung. Achten Sie immer auf geeignete Schleifscheiben, Schleifmittel und Sägeblätter, um die besten Resultate zu erzielen. Wenn Sie alle Informationen zum Faserfräser oder der Fräsmaschine beachten und auf das passende Zubehör (Schleifmittel, Sägeblätter, Schleifscheiben) ein Auge werfen, dann werden Sie am Ende einen perfekten Endschliff haben. Natürlich benötigen Sie auch ein wenig Übung für den perfekten Endschliff. Mit der richtigen Kantenfräse sollte das aber kein Problem mehr sein!

Makita RT0700C
von Makita
  • Leistungsaufnahme: 710 W
  • Schaftaufnahme (Ø): 6 / 8 mm
  • Leerlaufdrehzahl: 10.000 - 30.000 min-1
  • Gewicht lt. EPTA: 1,8 kg
  • Maße (L x B x H): 89 x 89 x 200 mm
Bosch GKF 600 Kantenfräse
von Bosch Professional
  • Der handliche Kantenspezialist
  • Sehr kompakte Bauform und ergonomischer Griffbereich ermöglichen einhändige Führung speziell für die Kantenbearbeitung
  • Stufenlose Frästiefeneinstellung über Stellrad und spielfreie Fixierung des Motors ermöglichen exakte Einstellung und wiederholbare Präzision